Aktuelles

DAS DORF SHITALI

DAS DORF SHITALI

Unser Projektpartner in Nepal, Sherpa Yangjor Lama, ist von seiner Erkundungsmission zurück. Er hat sich intensiv umgeschaut in den Dörfern Gartichap und Shitali, …

mehr lesen

BILDER DER ZERSTÖRUNG

Um ein Gefühl dafür zu bekommen, worum es uns geht, lohnt sich ein Blick auf dieses Video: Bilder der Zerstörung mehr lesen

From Brocken to Everest – Wir helfen Nepal

NepalUnter dieser Überschrift hat der Verein Friends for Live e.V. eine Initiative gestartet, um Spendengelder für das vom schweren Erdbeben betroffene Nepal zu sammeln und damit ein Zeichen des Mitfühlens und der tätigen Anteilnahme zu setzen. Mehr über diese Aktion kann man hier:

https://www.facebook.com/pages/From-Brocken-to-Everest-Wir-helfen-Nepal/1402517840071581 nachlesen.

 

Wir vom Lauffeuer Fröttstädt, als Organisatoren des thüringenULTRA und des rennsteig-nonstop in der Ultralaufszene gut bekannt, wollen uns dieser Aktion anschließen und im Rahmen des am 11. und 12. Juli stattfinden Sternlaufes vom Brocken zum Inselsberg laufen. Zeitgleich werden Läufer vom Brocken nach Göttingen und nach Braunschweig laufen, alle mit dem gleichen Ziel, möglichst viele Spenden für Nepal zu sammeln.

 

Wem wird geholfen?

Die internationale Hilfe wird sich notgedrungen auf das dicht besiedelte Kathmandu-Tal konzentrieren. In den entlegenen Bergregionen Nepals kann es hingegen noch Monate dauern, bis halbwegs wirksame (und nachhaltige) Hilfe eintrifft. Um solche Regionen will sich diese Initiative daher kümmern.

Der Anfang soll im Gebiet von Gorkha und Lamjung, das ist die Region zu Füßen des Manaslu, wo auch das Epizentrum des Erdbebens lag, gemacht werden. Im Dorf Laprak wurden 90 Prozent der Häuser zerstört. Die engen und jahrelangen Kontakte zu Expeditionspartnern in Nepal werden es dem Verein Friends for Live e.V ermöglichen, Hilfeempfänger in dieser Region zu identifizieren und Hilfsmaßnahmen sehr aufmerksam zu koordinieren und zu steuern.

Unser ist Ziel, Hilfe dorthin zubringen, wo sie nachhaltig und zielgenau und in voller Höhe ankommt!

 

Wie wird gespendet?

Wir sammeln Spenden für jeden zu laufenden Kilometer. Vom Brocken zum Inselsberg sind es 170 km. Jeder, – ob Privatperson, Firma, Institution oder Freundeskreis – kann im Rahmen seiner Möglichkeiten einen Kilometer „kaufen“ und so diese Aktion unterstützen.

Der in internationalen Hilfsmaßnahmen erfahrene und gemeinnützige Verein Friends for Live e.V. hat ein Spendenkonto eingerichtet und wird die Spendensammlung und -abwicklung übernehmen.